Mobile Pools

Das MobilePools-Projekt (MoPo) ist ein Dienst für alle Studenten und Mitarbeiter der Technischen Fakultät (TF)

Das Projekt entstand 2001 am Institut für Informatik, aus der Anforderung heraus Studenten und Mitarbeiter einen sicheren
mobilen Zugang per Funknetzwerk ans Universitätsnetz/Internet zu bieten. Die positive Erfahrungen während der Pilotphase an der TF,
veranlassten das Rechenzentrum zur Einführung einer flächendeckenden Funknetzwerk Infrastruktur an der gesamten Universität Freiburg.

Zur Sicherung des Funknetzwerks gegen Abhören und als Zugangskontrolle am Netzwerk, setzte das Mobile Pool Projekt seit Beginn
auf die sichere VPN-Technik IPSec.

Die Authentifizierung der Benutzer wird anhand von x509 Benutzerzertifikaten durchgeführt.

Auf dieser Internetseite wird die Einrichtung des Zugangs auf verschiedenen Plattformen dokumentiert.

Der Mobile Pool Zugang ist nutzbar innerhalb der gesamten Universität und von extern über das Internet.

Bitte beachten Sie: Der Standardzugang ins Uni-Netzwerk/Internet über Funklan/VPN wird über das Rechenzentrums der Universität bereit gestellt. Die entsprechende Dokumentation finden Sie unter WLAN/VPN auf den Rechenzentrums Seiten der Universität Freiburg.
Das Mobile Pool Projekt ist die kontinuierliche Fortführung des Projektes und folgt dem aktuellen Fortschritt der VPN Technik bezüglich Sicherheit und Zuverlässigkeit. Es ist somit eine zusätzliches Angebot des Instituts für Informatik.